Wolf Böwig – Fotoprojekt „Kurosafrica“

„Zentralafrika wird seit Anfang der 90er Jahre von Konflikten verwüstet: vom Caprivistreifen im Norden Namibias bis Uganda und der Region der großen Seen … und in Westafrika mordet die Soldadeska von Guinea Bissau bis hinunter an die Elfenbeinküste. Die Konflikte rekrutieren sich aus protektiv- korrupten Handel, ständig veränderter Waffenallianz, brutaler Ausbeutung der Bodenschätze und massiver Vertreibung ganzer Bevölkerungsgruppen. Dieser erste kontinentale Krieg ist einzigartig – in seiner Dimension und seiner Natur. Der wichtigste Punkt neben dem großem menschlichem Leid und Verlust ist die informelle und de „facto“ Neuordnung der politischen Karte Afrikas. Der „Liberale Internationalismus“ wird durch die Untätigkeit der UN und der Afrikanischen Union ad absurdum geführt und zeichnet eine blutige Spur: eine Region nach der anderen wird in Brand gesteckt in dem Wissen um die folgende militärische Intervention und Millionen Dollar, die UN- und Nichtregierungsorganisationen ins Land bringen.

Eröffnung am 19. November 2008 19.30 Uhr

 

20.11.2008 – 01.02.2009
Wolf Böwig – Fotoprojekt „Kurosafrica“

vhs-photogalerie im TREFFPUNKT Rotebühlplatz
Rotebühlplatz 28
70173 Stuttgart
www.vhs-photogalerie.de

« previous page